• RECHTSANWALT FÜR MIETRECHT IN LEIPZIG

Anwalt Mietrecht Leipzig gesucht? Hier sind Sie richtig.

WICHTIG: Wir sind trotz COVID-19 (Coronavirus) weiterhin für Sie da 

NEU: Wir beraten ab sofort auf Wunsch auch per –Videotelefonie + E-Mail

Das Mietrecht ist als Teil des Zivilrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Daneben sind jedoch spezielle Normen insbesondere bei Verträgen über Wohnraum zu beachten. Eine Beratung vom Rechtsanwalt kann für alle Fragen zum Mietvertrag selbst und zu allen weiteren Streitigkeiten bezüglich des Mietverhältnisses erfolgen. Sie haben einen Mietmangel und möchten die Mietzahlung aussetzen oder eine Mietminderung erreichen. Oder Sie halten eine Mieterhöhung für unzulässig und wollen sich gegen diese wehren. Strittige Fragen können zur Lösung gelangen, indem Sie den Rat eines Rechtsanwalts mit Interessenschwerpunkt Mietrecht einholen. Sorgen Sie sich nicht länger um unberechtigte Forderungen Ihres Vermieters, lassen Sie sich in Mietrechtsfragen vom Anwalt beraten.

Unsere Rechtsanwälte im Mietrecht

  • Rechtsanwältin Annett Schubert
  • Rechtsanwalt Daniel Baumgärtner
Daniel Baumgärtner Rechtsanwalt in Leipzig

Daniel Baumgärtner - Rechtsanwalt

Öffnungszeiten: Mo–Do 8:30-12:00 und 13:00–16:30
Fr 9:00 - 12:00 SOFORT TERMIN VEREINBAREN:
+49 341 225 22-780

Ich setze mich für Sie ein, kontaktiere Ihren Vermieter oder erwidere auf dessen Schreiben. Haben Sie Fragen zur Kautionsrückzahlung oder zur Endrenovierungsklausel / Schönheitsreparaturen dann sprechen Sie mich an, gern informiere ich Sie über die aktuelle Rechtsprechung.

Einige ausgewählte Kompetenzen

Abmahnung Mietrecht

Betriebskostenabrechnungen

Eigenbedarfskündigung

Kautionsrückzahlungsklage

Kündigung Mietvertrag

Mietvertrag erstellen/prüfen

Mieterhöhung

Mietmangel / Mietminderung

Räumungsklage

Auch für Vermieter einer Wohnung können rechtliche Probleme auftauchen. 

Ich unterstütze Sie gern bei der Gestaltung von Mietverträgen, Eigenbedarfskündigung und bei einer Räumungsklage gegen unliebsame Mieter, die mit Mietzahlungen in Rückstand geraten sind und nicht ausziehen wollen. Aufgrund der Corona-Krise kann ein Mieter wegen Mietrückständen im Zeitraum April bis Juni 2020 nicht gekündigt werden.

Vor dem örtlich zuständigen Amtsgericht ist eine solche Klage zu erheben, bevor jedoch Klage eingereicht wird, sollten die Voraussetzungen von einem Rechtsanwalt für Mietrecht geprüft und gegebenenfalls mittels formwirksamer Kündigung geschaffen werden.

Unsere Leistungen für Mieter + Vermieter

  • Vertretung bei Kündigungen / Räumungen
  • Eigenbedarfskündigungen
  • Vertragsgestaltung von Mietverträgen
  • Prüfung und Beratung zu Mietverträgen
  • Beratung und Gestaltung eines Mietaufhebungsvertrages
  • Mieterhöhungen (Vergleichswohnung, Mietspiegel)
  • Mängel in der Wohnung (Lärm, Schimmel, usw.)
  • Schönheitsreparaturen / Endrenovierung
  • Betriebskostenabrechnungen
  • Kautionsrückzahlung
  • Tierhaltungsvereinbarungen in Mietverträgen
  • Deutschlands beste Anwälte im Mietrecht

Rechtsanwalt Daniel Baumgärtner ist in der Liste „Die besten Anwälte Deutschlands“ im Bereich Mietrecht genannt worden (TV Hören und Sehen Ausgabe 9/2014)

Kündigung wegen Zahlungsrückständen ausgesetzt (27.03.2020)
Bundesregierung beschließt zeitweisen Schutz vor Kündigungen wegen Mietrückständen im Zeitraum 1. April bis 30. Juni. Mieter sollen die Rückstände innerhalb von 2 Jahren (30. Juni 2022) begleichen können.

Leipzig: Kappungsgrenze weiterhin bei 15%

Die seit 2018 geltende Kappungsgrenze von 15 % wurde verlängert und gilt bis Ende Juni 2025. 

Mietspiegel 2018 Stadt Leipzig

Mietspiegel 2018 der Stadt Leipzig (ab 28.06.2019) als PDF-Datei: https://www.leipzig.de/buergerservice-und-verwaltung/aemter-und-behoerdengaenge/behoerden-und-dienstleistungen/dienstleistung/mietspiegel-der-stadt-leipzig-5360b46eb0425

BGH Urteil AZ: VIII ZR 185/14

Keine Verpflichtung zur Durchführung von Schönheitsreparaturen bei anfänglich unrenoviert übernommener Wohnung

BGH Urteil AZ: VIII ZR 416/12

Schadensersatzpflicht des Mieters bei Rückgabe der neutral dekoriert übernommenen Wohnung mit einem inakzeptablen farbigen Anstrich (§§ 535, 241 Abs. 2, § 280 Abs. 1 BGB)

AG Leipzig Urteil vom 8. Februar 2016, AZ: 165 C 6611/15

10% Minderung bei Legionellenbefall, bloße subjektive Gefährdung ausreichend